Warum eine Lokomotive (manchmal) besser ist als eine Frau:

– Der Lok ist es egal, wenn du mit einer anderen Fährst
– Wenn die Lok nicht funktioniert, nimmst du einfach eine andere
– Die Lok sagt dir direkt, was Ihr fehlt und druckst nicht lang rum.
– Und wenn nicht, gibt es einen Störsuchplan
– Es existiert für jede Lok eine Bedienungsanleitung
– Loks lassen sich bereitwillig mit anderen Loks paaren
– Die Lok kann sich selbst aufwärmen.
– Die Lok kann auch mich wärmen
– Die Lok nölt auch nicht rum, wenn du erst mitten in der Nacht zu Ihr kommst.
‎- Die Lok macht was du ihr sagst
– Die Lok fragt nicht lange was sie anziehen soll
– Die Lok hat immer die richtigen Maße

Und zu guter letzt:
– Die Lok kann man ausschalten

(Die vorletzen drei waren im übrigen von @ThomasD83)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltag bei der Bahn abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s