Neu aufgerollt: Nachtfahrverbote von Güterzügen.

„Eine Gruppe von Abgeordneten aller Parteien macht Front gegen Bahnlärm.“
So titelte am 01.01. die Frankfurter Allgemeine.
Abgeordnete der SPD, CDU und GRÜNE wollen Parteiübergreifend ein Positionspapier einbringen, in dem man unter anderem die Einführung von Nachtfahrverboten und/oder Tempobeschränkungen, solange die Umrüstung der Güterwagen auf leisere Bremssohlen noch nicht abgeschlossen sind.

Das Thema Nachtfahrverbote ist nicht Neu, wurde letztes Jahr in einem Gutachten festgehalten dass es durchaus mit dem europäischen Recht vereinbar ist.
Dazu habe ich im bereits im März gebloggt. [hier geht’s zum Beitrag]
Die Probleme, die dadurch entstehen, sind  immernoch die gleichen, deswegen will ich jetzt hier nicht näher drauf eingehen.

Auch das angesprochenen „lärmunabhängige Trassenpreissystem“ hat immernoch die gleichen Schwachstellen, welche sich seit der Einführung 2012 nicht geändert haben.
Auch darüber hatte ich bereits vor längerer Zeit gebloggt. [hier geht’s zum Beitrag]
Auch darauf möchte ich jetzt hier nicht nochmal eingehen.

Nun sollten diese Probleme eigentlich bekannt sein, wenn man schon ein Positionspapier herausgibt.
Denn auch wenn die Halbierung des Schienenlärm bis 2020 im Koalitionsvertrag steht, so würde diese Maßnahme die verkehrspolitischen Ziele des Deutschen Bundestages unterlaufen.

Natürlich muss der Schienenlärm reduziert werden, aber nach wie vor bin ich der Ansicht, dass dieses Vorgehen mehr ein politisches Strohfeuer ist und auf lange Sicht dem Schienengüterverkehr und somit der Wirtschaft schadet.
Dass das gesetzte Zwischenziel aufgrund Lieferschwierigkeiten der Industrie sowie der Tatsache, dass viele inzwischen bezweifeln, dass eine bloße Umrüstung das Ziel der Halbierung erreichbar macht, ist eigentlich ein Argument gegen diese Maßnahmen.

Ich bin gespannt was dabei raus kommt.
Die Politik hat in der Vergangenheit viele Fehler im Bezug auf die Eisenbahn gemacht, ich hoffe das dies nicht ein weiterer wird…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dies und jenes abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Neu aufgerollt: Nachtfahrverbote von Güterzügen.

  1. blogschreiber schreibt:

    Hat dies auf Blogschreiber’s Weblog rebloggt und kommentierte:
    Leseempfehlung zum Thema Bahnlärm.

  2. Bernd K. schreibt:

    Als interessierter Laie habe ich kürzlich gestaunt, wie leise ein Güterzug sein kann: An „meinem“ Haltepunkt fuhr ein Güterzug mit normaler Geschwindigkeit durch und war kaum lauter als die ICE mit 140 km/h an dieser Stelle.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s